Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH beschäftigt sich mit dem Betrieb und der Vermietung mehrerer Verkehrsflugzeug-Simulatoren. Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH ist keine Flugschule und somit dienen die Flugsimulatoren nicht zum Zwecke der Ausbildung zum Piloten. Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil der zwischen dem Kunden und Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH, geschlossenen Verträge, die über die Teilnahme an einer Flugsimulation zustande kommen.
Wenn Leistungen von Drittanbietern über uns gebucht werden (z.B. Flughafenrundfahrt, Hotels, etc.) erkennt der Kunde automatisch auch dessen AGB an.

2. Abschluss eines Teilnehmervertrages

Jeder Teilnehmer des Simulators ist verpflichtet einen Teilnehmervertrag abzuschließen. Der Teilnehmervertrag kommt durch Zusendung der Teilnahmebetätigung/Rechnung zustande.

3. Preise und Bezahlung, Tickets

Der Teilnehmer ist verpflichtet, den vereinbarten Preis laut Teilnehmervertrag umgehend vor Nutzung des Simulators zu begleichen.
Die Gültigkeit der Tickets ist auf ein Jahr nach Bestelldatum beschränkt. Eine Verlängerung um 1 weiteres Jahr ist nur nach Ablauf der Frist gegen eine Pauschale von 25,00 Euro je Ticket möglich.

4. Rücktritt vom Vertrag

Falls der Teilnehmer einen verbindlich vereinbarten Termin absagt, ist Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH berechtigt, von der zuvor bereits bezahlten Leistung folgenden Schadensersatz einzubehalten:
- bei Absage bis 30 Werktage vor dem verbindlich vereinbarten Termin = 10% Einbehaltung des Gesamtrechnungsbetrages 
- bei Absage ab 29 bis 15 Werktage vor dem verbindlich vereinbarten Termin = 30% Einbehaltung des Gesamtrechnungsbetrages
- bei Absage ab 14 bis 7 Werktage vor dem verbindlich vereinbarten Termin = 50% Einbehaltung des Gesamtrechnungsbetrages
- bei Absage ab 6 Werktage vor dem verbindlich vereinbarten Termin = 100% Einbehaltung des Gesamtrechnungsbetrages
Als Werktage gelten Montag bis Freitag; Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage gelten nicht als Werktage.

Dem Teilnehmer ist es gestattet, eine andere Person für den vereinbarten Termin zu benennen.

Bei vorzeitiger Aufhebung des Vertragsverhältnisses im Eventbereich, verpflichtet den Kunden zusätzlich die Zahlung der extra gebuchten Leistungen zu 100%.

4.1 Rücktritt des Kunden ohne Inanspruchnahme der Leistungen

Bei Rücktritt von dem Kaufvertrag nach der Widerrufsfrist erhebt Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH eine Storno-Gebühr in Höhe von 50% des Einkaufspreises (abzüglich Versandkosten und PayPal Gebühren). Die Länge der Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die Absendung des Widerrufs vor Fristablauf. Die Widerrufsfrist beginnt mit Eingang des Tickets beim Empfänger.

Sofern zwischen Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadenersatz-Ansprüche auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH ausübt.

5. Ausweispflicht

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, sich bei Abschluss des Teilnehmervertrages mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass auszuweisen und zusätzlich sein Ticket (bei Fremdanbieter seinen Gutschein) auszuhändigen. Ohne Vorlage der entsprechenden Dokumente kann der Simulationsflug verwehrt werden. Bei Stellung einer anderen Person hat diese sich ebenfalls auszuweisen und oben genanntes vorzulegen.

6. Leistung

Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind ausschließlich die Leistungsbeschreibungen auf der Internetseite www.flugsimulatorfrankfurt.com sowie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Rechnung verbindlich.

6.1 Freiwillige Leistung

Kunden der Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH (Basic- / Premium- / Charter-Tickets) erhalten zudem eine DVD ihrer gesamten Flugzeit. Sollte es zu einem Ausfall des Kamerasystems kommen, oder erhält der Kunde eine unvollständige Aufnahme, wird keine Haftung übernommen.

7. Systemfehler

Sollte die Technik des Flugsimulators zum vereinbarten Termin nicht ordnungsgemäß laufen, wie z.B. Absturz der Software oder Fehler im Programm, verpflichtet sich Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH einen neuen kostenlosen Termin zu vereinbaren, um dann die Durchführung zu gewährleisten. Evtl. anfallende Reisekosten werden hierbei nicht erstattet.
Die Haftung von Flugsimulator Frankfurt AIRlebnis-Flug GmbH aus dem Teilnehmervertrag ist insgesamt auf die Höhe des vereinbarten Preises beschränkt.

8. Pflichten des Teilnehmers

Der Teilnehmer ist verpflichtet, außerordentlich sorgsam und vorsichtig mit dem Simulator umzugehen und ggf. Anweisungen des Personals Folge zu leisten. Für evtl. mutwillige, nachweisbare Sachbeschädigung haftet der Teilnehmer.

9. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB nichtig oder rechtsunwirksam sein oder werden, so ist / sind sie nicht anzuwenden. Dies berührt nicht die Gültigkeit und Rechtswirksamkeit aller anderen Vertragsbestimmungen. Anstelle der nicht anwendbaren Bestimmungen hat zu gelten, was im Hinblick auf Inhalt und Bedeutung der rechtswirksamen Bestimmungen in dieser AGB dem Willen der Vertragspartner am besten entspricht.

10. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Aschaffenburg